Die Weidegänse vom Schmidbauerhof

Schon der Name verrät die Haltung der Tiere – Weidegänse! Nach einer sehr behutsamen Aufzucht im warmen Stall dürfen die kleinen Baby-Gänslein schon sehr bald auf die grünen Weiden am Rande der "Westlichen Wälder".
Nach 8-10 Wochen sind die Tiere voll befiedert und widerstandsfähig gegen kaltes, regnerisches Wetter. Von nun an sind die Gänse tagsüber auf der Weide und am Abend im im geschützten Stall mit Stroheinstreu. Bis Ende November wachsen die Gänse langsam und heran. Speziell durch die Weidehaltung, den großzügigen Auslauf und das artgerechte heranwachsen entsteht ein besonders geschmackvolles und kompaktes, dunkles und fettärmeres Fleisch. 
In unserem Hofladen bieten wir Ihnen nur frisch geschlachtete Weidegänse an, die sie ab Oktober telefonisch, per Mail oder am besten direkt im Hofladen vorbestellen können.


 

 

Fütterung

Unsere Gänse fressen von Anfang an das Gras auf der Weide. Durch den Auslauf und durch die Bereitstellung von sauberem Trinkwasser wachsen hier gesunde Tiere heran. Am Ende der Mastperiode reicht der Graszuwachs nicht mehr aus und es wird durch Zufütterung von dem hofeigen-angebauten Mischfutter sichergestellt, dass gut ausgebildete Schlachtkörper entstehen. 

 

Tierhaltung

Freilaufende Gänse auf der Weide entsprechenden dem besten Tierwohl. Auf unserer Weide können die Tiere fressen und haben viel Platz und Auslauf – auch zum schlafen oder ausruhen: Alles was die Tiere für ein stressfreies Leben brauchen. Tagsüber auf der Weide mit freiem Zugang zum Stall, welcher mit natürlicher Stroheinstreu und einer Tränke und Futter ausgestattet ist.